Air Jordans

Air Jordans – Basketballschuhe von Michael Jordan

Air Jordan Schuhe KICKZ.comDie Air Jordans gehören zu den legendärsten Sneakern aller Zeiten – und das vor allem wegen ihrer besonderen Geschichte. Als die Schuhe 1985 von Nike erstmals auf den Markt gebracht wurden, sorgten sie gleich für Aufregung.

Die Air Jordans 1 waren in den Farben der Chicago Bulls rot-schwarz-weiß gefärbt und mit einem riesigen Swoosh versehen. Zur damaligen Zeit waren jedoch fast alle Basketballschuhe einheitlich weiß gefärbt. Der NBA war das zu bunt: Sie verbot Michael Jordan, in den Sportschuhen aufzulaufen. Doch davon ließ sich —His Airness— nicht abhalten. Sogar die 5000 $ Strafe, die er für jedes Spiel zahlen musste, nahm er in Kauf.

Durch das Verbot erlangten die Kicks mit der Air-Technologie schnell Kult-Status. Mittlerweile wird der Erfolg ständig fortgesetzt. Jährlich erscheint ein neues Modell. Von 1 bis 23 wurden die Sneaker durchnummeriert. Als Jordans Trikot-Nummer, die 23, erreicht wurde, stellte man die Zählung auf die Jahreszahl um. Der Air Jordan 2009 war der 24. Schuh aus der Reihe.

Nicht nur in der Basketballwear haben sich die Schuhe durchgesetzt. Besonders die Retro Sneaker und Skate Schuhe sind mittlerweile Bestandteile der Streetwear.

Air Jordans – erfolgreiche Basketballschuhe mit dem Jumpman

Air Jordans gehören zu den erfolgreichsten Schuhen der Welt und sind das Aushängeschild der Air Jordan Linie. Sie sind sogar so bekannt, dass sie auf vielen T-shirts aufgedruckt sind.


Basketball Schuhe

Nike Basketballschuhe LRG auf KICKZ.com Jordan Basketballschuhe

Basketball Schuhe sind ein absolutes Muss, egal ob du auf dem Freiplatz zockst oder mit deiner Mannschaft trainierst. Denn die Sportschuhe unterstützen nicht nur dein Game, sondern bewahren dich durch ihre besondere Stabilität auch vor Verletzungen.

Die ersten Sneaker für diesen Sport wurden bereits 1917 von Converse entwickelt. Die heute legendären Chucks waren noch aus Canvas hergestellt und hoch geschnitten. Allerdings boten die Basketball Schuhe kaum Dämpfung und waren am Schaft auch nicht sonderlich stabil.

Funktionellere Kicks wurden ab den 70er Jahren entwickelt. Der Adidas Top Ten war aus Leder geschnitten und am Knöchel besonders gut verstärkt. Nike brachte 1982 mit dem Air Force 1 den ersten Basketballschuh mit der Air Dämpfung heraus. Wenig später folgte der erste Air Jordan, der als Signature Schuh von Michael Jordan für Aufsehen sorgte. Heutzutage sind die Schuhe wie der Hyperize, Zoom LeBron oder Zoom Kobe leichter denn je und dennoch sehr stabil.

Reebok hat die Schuhe von Allen Iverson im Programm, die seit seiner Rookie Saison jährlich neu aufgelegt werden. Auch kleinere Baller Brands wie And 1 oder K1X haben sehr funktionelle Modelle entwickelt, die besonders auf die Bedürfnisse auf dem Court ausgerichtet sind.

Basketball Schuhe haben sich seit ihren ersten Modellen stark verändert und sind mit jeder Menge Technologie ausgestattet. Ein stabiler Schaft, eine rutschfeste Sohle, gute Dämpfung sowie geringes Gewicht sind dabei die herausragenden Eigenschaften.