Skaterschuhe

Skate Schuhe werden fürs Boarden konzipiert und zeichnen sich durch eine hohe Funktionalität aus. Sie sollen Skater bei ihren Moves unterstützen, dabei aber auch gut aussehen.

Die Sneaker sind häufig als Low-Cut geschnitten, um eine gute Beweglichkeit zu erreichen. Damit die Stabilität dennoch erhalten bleibt, wird das Außenmaterial verstärkt. Inzwischen gibt es aber auch immer mehr High-Cut Modelle — zum Beispiel von Supra.

Damit die Sohle den Anforderungen des Sports gerecht wird, ist sie meist vulkanisiert. Bei diesem Verfahren wird sie nicht durch eine Naht mit dem restlichen Schuh verbunden, sondern noch in erhitztem Zustand angebracht. Durch diese Technik ist die Sohle besonders widerstandsfähig.

Vans waren 1966 die ersten, die spezielle Kicks entwickelten. Es folgten Etnies, die in den 80er Jahren in Frankreich Schuhe herausbrachten. In den 90ern kam mit DC ein weiterer Global Player hinzu. Viele weitere Marken wie zum Beispiel Air Jordan haben ebenfalls Sneaker für Skater entwickelt.

Skate Schuhe müssen höchste Haltbarkeit mitbringen, damit sie den Ansprüchen von Boardern genügen. Weil sie einen hohe Tragekomfort mitbringen, haben sie sich aber auch in der Streetwear etabliert.

Skate Shop

Skate Kickz

Im Skate Shop kriegst du alles, was du auf dem Board brauchst: Skate Schuhe, Decks und reichlich Stuff. Mit der funktionellen Sportswear bist du für jeden Fall bestens gerüstet.

Einer der Pioniere in der Skatewear ist Vans. Die amerikanische Firma brachte bereits 1966 mit dem Sk8Hi den ersten Sneaker zum Skaten auf den Markt. Bis heute steht die Brand für hochwertige Materialien und kombiniert Funktionalität mit auffälligen Designs.

Ebenfalls sehr auffällig sind die Modelle von Nike 6.0, einem Ausläufer von Nike für Action Sportarten. Auch die Jungs von Airwalk haben sich auf Boarder Schuhe spezialisiert. Ihre Colorways sind jedoch nicht so knallig wie bei Vans. Dazu gibt es im Skate Shop auch Kicks von Supra, die in Zusammenarbeit mit Profi-Boarder Chad Muska entwickelt werden.

hier erfaehrst du mehr