Air Force 1

Nike Air Force 1

Der Air Force 1 von Nike ist eine Legende in der Streetwear. Der Sneaker hat sich absoluten Kult-Status erarbeitet und sollte daher in keiner Sammlung fehlen.

hier erfaehrst du mehr

Air Force One

Nike Air Force One

Der Air Force 1 ist ein Klassiker in der Streetwear. Der Name lehnt sich an dem berühmten Flugzeug an, mit dem der amerikanische Präsident reist, der Air Force One.

hier erfaehrst du mehr

Nike Air Max

Nike Schuhe

Den Air Max brachte Nike erstmals 1987 heraus. Beim ersten Modell bliebt es aber nicht: Der Sneaker wird ständig neu aufgelegt und gehört zu den bekannsten Silhouetten mit dem Swoosh.

hier erfaehrst du mehr

AF1

AF1

AF1 steht für Air Force 1, dem legendären Sneaker von Nike. Der Schuh gehört zu den erfolgreichsten Modellen, die es jemals gab, und ist mit inzwischen über 1700 verschiedenen Colorways ein Evergreen auf den Straßen.

hier erfaehrst du mehr

Sneakers

Sneakers sind nicht einfach nur Schuhe. Sie sind Ausdruck des eigenen Lifestyles und haben lä ihren Siegeszug auf Straßen und in Büros angetreten. Weil es viele Sneaker nur in limitierten Auflagen gibt, tragen nicht wenige Fans ihre Lieblings–Stücke kaum, sondern sammeln sie hauptsächlich.

Sneakers – eigentlich ein Werbe–Wort

Der Begriff „Sneakers” ist eine Kreation einer Werbe–Agentur. Die Firma Keds brachte in den 20er Jahren bequeme Schuhe aus Canvas heraus, für die sie ein passendes Wort suchte. Die Agentur stellte fest, dass man mit den Schuhen durch die hervorragende Dämpfung sehr leise gehen konnte. Von „to sneake” (schleichen) kam sie daher auf das neue Wort „Sneakers”.

Die ersten Sneaker von Keds waren übrigens ein voller Erfolg: Der Classic wurde von Stars wie Marilyn Monroe oder Audrey Hepburn getragen und legte den Grundstein für die bequemen Schuhe.

Sneakers – Schuhe mit Tradition

Viele Sneakers können auf eine lange Geschichte zurückblicken. Der Air Force 1 von Nike wurde beispielsweise bereits 1982 erstmals veröffentlicht. Seitdem sind ¨ber 1700 verschiedene Colorways erschienen – zum Teil in sehr limitierten Special Editions. Der Air Jordan 1 ist ebenfalls eine Legende im Schuh–Regal. Der erste Signature Sneaker von Michael Jordan kam erstmals 1985 auf den Markt und ist inzwischen in unzähligen Varianten erhältlich.

Auch die Kicks von Adidas wie den Top Ten oder Nizza gibt es bereits seit Jahrzehnten. Beide waren ehemals Basketballschuhe, sind aber inzwischen nur noch in der Streetwear verbreitet. Von Adidas Originals gibt es viele Herrenschuhe in Retro Design und auch für Frauen – diese erscheinen in der „Sleek Series”. Neben sportlichen Marken haben sich auch edle Brands in den letzten Jahren viele Freunde erarbeitet: Vor allem Creative Recreation und Supra sind inzwischen sehr populär.

Sneakers sind ein Stück Lifestyle, mit dem man sich selbst definieren kann. Für jeden Style und jede Gelegenheit gibt es eine schier unendlich große Auswahl verschiedener Modelle und Colorways. Bei KICKZ.COM findest du fast 2.000 unterschiedliche Sneakers, die du dir bequem nach hause bestellen kannst. Unser Versand–Service liefert in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich kostenfrei.

Converse Schuhe

Converse Schuhe KICKZ.com

Converse Schuhe sind ein absoluter Klassiker. Sie gehören zum Straßenbild wie Laternen oder Parkbänke. Wie kaum eine andere Marke werden sie von Generation zu Generation getragen und sind ein Basic in jedem Schuhschrank.

Begonnen hat die Geschichte bereits 1917, als Marquise Converse den All Star herausbrachte. Der Basketballschuh ist bis heute über 700 Millionen Mal verkauft worden und damit der erfolgreichste Sneaker aller Zeiten. Auf dem Court wird er zwar nicht mehr getragen, dafür können die Chucks, wie sie auch genannt werden, vermehrt auf Festivals, auf dem Campus oder auch im Büro gesehen werden.

hier erfaehrst du mehr

Michael Jordan Schuhe

Air Jordan Schuhe KICKZ.com

Michael Jordan Schuhe gehören zu den meist getragenen Basketballschuhen auf dem ganzen Globus. Bereits 1985 wurde die Serie mit dem ersten Signature Sneaker von „His Airness“ gestartet. Der Air Jordan I sorgte dabei gleich für einen Skandal: Weil die Basketballschuhe in den knalligen Team-Farben der Chicago Bulls – weiß/rot/schwarz – gehalten waren, wurden sie von der NBA verboten. Michael Jordan musste daraufhin für jedes Spiel, in dem er mit den Schuhen auflief, 5.000 Dollar Strafe bezahlen. Das tat er bereitwillig und die Sneaker gingen als „Banned“ in die Geschichte ein.

hier erfaehrst du mehr